Konzert 2017

Innenansicht Frauenkirche Dresden mit Philharmonischem KonderchorFoto: Philharmonischer Kinderchor, Barbara Quellmelz,
Konzert in der Frauenkirche Mai 2006

Der Philharmonische Kinderchor Dresden, 1967 auf Anregung von Kurt Masur gegründet, gehört zu den führenden Kinderchören in Deutschland.
Er spielt im Dresdner Musikleben und als ihr Botschafter im In- und Ausland eine wichtige Rolle. Hiervon zeugen erste Preise bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben sowie Konzertreisen in die bedeutenden Musikstädte Deutschlands, nach Japan, China, Australien, Afrika und in die USA.

In Dresden ist der Kinderchor Gastgeber des Internationalen Kinderchorfestivals, das in der Spielzeit vom 26. April bis
2. Mai 2018 bereits zum siebenten Mal stattfindet.

Der Philharmonische Kinderchor wirkt mit bei chorsinfonischen Konzerten und profiliert sich mit eigenen Konzerten. Das Repertoire reicht von Musik des 16. Jahr- hunderts bis hin zu zeitgenössischen Chorwerken, die bisweilen vom Kinderchor beauftragt und uraufgeführt wurden; Volkslieder und „Crossover“ gehören ebenfalls dazu.
Mehrere CD-Aufnahmen zeugen von der Musikalität und stilistischen Vielseitigkeit des Philharmonischen Kinderchores.



Prof. Gunter Berger, Chordirektor
Iris Geißler, Klavier

Sonderkonzert in der Frauenkirche Dresden am 15. November 2017, 16.00 Uhr

Lieder:
  • Henry Purcell (1659-1695): Sound the trumpet
  • Kurt Bikkemberg (*1963): Psalmi Novi Nr.1, Psalm 23: A shepherd be my Lord
  • Kurt Bikkemberg (*1963): Psalmi Novi Nr.5, Psalm 135: Sing Alleluia’s, sing praise
  • Siegfried Köhler (1927-1984): Das Konzert
  • Walter Rein (1893-1955): Kommt in den Wald
  • Robert Schumann (1810-1856), Satz: Johannes Brahms (1833-1897): Wenn ich ein Vöglein wär
  • Franz Schubert (1797-1828): Ständchen
  • Russisches Volkslied, Satz: Stanislaw Gribkow: Stand ein Birkenbaum
  • Deutsches Volkslied: Heidenröslein
  • Lajos Bárdos (1899-1986): Hej, igazitsad!
  • Japanisches Volkslied, Arr. Ro Ogura (1916-1990): Hotaru koi
  • Franz Schubert (1797-1828). Grüner wird die Au
  • Hebräisches Volkslied: Hava nageela
  • Katie Moran Bart: Blessing
  • Französisches Volkslied (~18. Jahrh.), Bearb. Rainer Lischka: Au clair de la lune
  • Deutsches Volkslied: Kein schöner Land
  • Chinesisches Volkslied: DaHai ja, guchian
  • Chinesisches Volkslied: Mo Li Hua (Jasmin)
  • Niederländisches Volkslied (1843), Satz: Volker Hahn: Hab mei Wage vollgelade
  • Deutsches Volkslied: Der Mond ist aufgegangen
  • Audrey Snyder (*1953): The Wish
  • Christophe Barratier (geb. 1963): Cerf-Volant
  • James Mulholland (*1935): Measure me